Forschungen und Publi­ka­tionen der Mitglieder

Wenn Sie hier Ihre neuesten Forschungs­pro­jekte oder Fach­pu­bli­ka­tionen bekannt geben wollen, senden Sie bitte eine E‑Mail mit den nötigen Infor­ma­tionen an den Vorstand des Vereins.

2022

Böhme, Thomas/Fischer, Ralf/Keßler, Hildrun/Mulia, Christian/Oesselmann, Dirk (Hg.): Welt­ver­ant­wor­tung – Entwick­lungen im globalen Hori­zont als gemein­de­päd­ago­gi­sche Heraus­for­de­rungen, Münster (Come­nius-Institut) 2022; in: Reli­gions- und gemein­de­päd­ago­gi­sche Perspek­tiven Bd 2. Weitere Infor­ma­tionen

2021

Ilg, Wolf­gang: Jugend­ar­beit gestalten. Reihe Prak­ti­sche Theo­logie konkret, Band 4. Göttingen: Vanden­hoeck & Ruprecht. Weitere Infor­ma­tionen

Struve, Hendrik/von Münster, Saskia (Hg.): Cross­Move. Sport bewegt Menschen – eine Chance für Gemeinden und Verbände, buch+musik PRAXIS 2021. Weitere Infor­ma­tionen

2020

Böhme, Thomas/Fermor, Gotthard/Keßler, Hildrun/Mulia, Chris­tian (Hg.): Digi­tale Bildung und reli­giöse Kommu­ni­ka­tion, Münster (Come­nius-Institut) 2020; in: Reli­gions- und gemein­de­päd­ago­gi­sche Perspek­tiven Bd 1. Weitere Infor­ma­tionen

Genne­rich, Carsten/Lieske, Roland (Hrsg.): Berufs­pro­file der Gemeinde­pädagogik, Leipzig 2020. Weitere Infor­ma­tionen

2019

Bubmann, Peter/Keßler, Hildrun/Mulia, Christian/Oesselmann, Dirk/Piroth, Nicole/Steinhäuser, Martin (Hr.): Gemeinde­pädagogik, Berlin/Boston 2019. Weitere Infor­ma­tionen

Kaspa­rick, Hanna/Keßler, Hildrun: Aufbre­chen und Weiter­denken. Gemein­de­päd­ago­gi­sche Impulse zu einer Theorie von Beruf­lich­keit und Ehrenamt in der Kirche, Leipzig 2019. Weitere Infor­ma­tionen

Peter Bubmann/Kristian Fechtner/Konrad Merzyn/Stefan Ark Nitsche/Birgit Weyel (Hg.): Gemeinde auf Zeit. Gelebte Kirch­lich­keit wahr­nehmen (Prak­ti­sche Theo­logie heute; 160), Stutt­gart 2019. – Auswer­tungs­band zum unter 2013 beschrie­benen Forschungs­pro­jekt „Gemeinde auf Zeit“

2018

Beiträge von Peter Bubmann, Gott­hard Fermor, Hildrun Kessler, Thomas Zippert u.a. zu den kirch­li­chen Grund­auf­gaben im Mitein­ander der Berufs­gruppen in: in: Evan­ge­lisch-Luthe­ri­sche Kirche in Bayern, Rummels­berger Impulse. Sympo­sion vom 12. bis 13. Januar 2018 in Rummels­berg im Rahmen des Prozesses „Mitein­ander der kirch­li­chen Berufs­gruppen“, Nürn­berg 2018. Weitere Infor­ma­tionen

Peter Bubmann/Hildrun Keßler: Die Gemeinde der Gemeinde­pädagogik – ein gemein­de­theo­re­ti­sches Update, in: PTh 107 (2018), 66–69. Sowie die weiteren Beiträge dieses Themen­heftes der Zeit­schrift Pastoraltheologie.

2017

Keine Veröf­fent­li­chung angezeigt.

2016

Kirch­hoff, Renate, Gemein­de­dia­konin – ein junger kirch­li­cher Beruf. Von der geis­tigen Mütter­lich­keit zur Kommu­ni­ka­tion des Evan­ge­liums, in: Anke Ruth-Klum­bies, Chris­toph Schneider-Harpprecht, Erin­ne­rungen und Perspek­tiven. Evan­ge­li­sche Frauen in Baden 1916–2016, Leipzig 2016, 119–138

Bubmann, Peter/­Blas­berg-Kuhnke, Martina: Art. Gemeinde­pädagogik, in: WiReLex (Onlin­e­le­xikon zur Religions­pädagogik): http://www.bibelwissenschaft.de/stichwort/100210 (2016).

2015

Bubmann, Peter: Im gemein­de­päd­ago­gi­schen Dienst. Kompe­tenzen und Heraus­for­de­rungen, in: Pasto­ral­theo­logie 104 (2015), 416–430.

Matthias Hahn (Hg): Eva Heßler
Gemeinde­pädagogik als Dialog zwischen Theo­logie und Pädagogik, Leipzig 2015

Wich­tige und teil­weise unver­öf­fent­lichte Texte von E. Heßler und Doku­men­ta­tion von Vorträgen zur wissen­schaft­li­chen Einord­nung ihres gemein­de­päd­ago­gi­schen, theo­lo­gi­schen und pädago­gi­schen Ansatzes im Rahmen einer Tagung in Naum­burg anläss­lich ihres 100. Geburtstages.

2014

Peter Bubmann/Kristian Fechtner/Birgit Weyel: Gemeinde auf Zeit. Empi­ri­sche Wahr­neh­mung punk­tuell-situa­tiver Formen evan­ge­li­scher Kirche und ihre sozia­li­täts­theo­re­ti­sche Refle­xion, in: Birgit Weyel/Peter Bubmann (Hg.): Kirchen­theorie. Prak­tisch-theo­lo­gi­sche Perspek­tiven auf die Kirche (Veröf­fent­li­chungen der WGTh; 41), Leipzig 2014, 132–144.

Peter Bubmann: Aktu­elle Entwick­lungen und Heraus­for­de­rungen. Zum gegen­wär­tigen Stand der Gemeinde­pädagogik, in: Bern­hard Mutschler/Gerhard Hess (Hg.): Gemeinde­pädagogik. Grund­lagen, Heraus­for­de­rungen und Hand­lungs­felder der Gegen­wart, Leipzig 2014, 45–61.

Peter Bubmann: Musik in Kirche und Gemeinde, in: Ralph Kunz/Thomas Schlag (Hg.), Hand­buch für Kirchen- und Gemein­de­ent­wick­lung, Neukir­chen-Vluyn 2014, 373–380.

Dirk Oessel­mann: Welt­ver­ant­wor­tung und Gemeinde­pädagogik, in: Bern­hard Mutschler/Gerhard Hess (Hg.): Gemeinde­pädagogik. Grund­lagen, Heraus­for­de­rungen und Hand­lungs­felder der Gegen­wart, Leipzig 2014, 63–70.

Nicole Piroth: Die Rück­kehr des Eier­le­genden Woll­milch­schweins. Beruf­liche Aufgaben und Kompe­tenzen der Gemein­de­päd­agogin und des Diakons, in: Bern­hard Mutschler/Gerhard Hess (Hg.): Gemeinde­pädagogik. Grund­lagen, Heraus­for­de­rungen und Hand­lungs­felder der Gegen­wart, Leipzig 2014, 127–144.

2013

Peter Bubmann, „Gemeinde auf Zeit“ – Forschungs­pro­jekt der EKD in Verbin­dung mit der ELKB und drei univer­si­tären Lehrstühlen/Professuren (2012–2015)

2011 hat die EKD (OKR Dr. Latzel) in Koope­ra­tion mit Regio­nal­bi­schof Dr. Ark Nitsche (Nürn­berg) zusammen mit Prof. Dr. Peter Bubmann ein Forschungs­pro­jekt zu Formen von „Gemeinde auf Zeit“ initi­iert, bei dem drei Hoch­schul­lehrer koope­rieren (Peter Bubmann, Kris­tian Fechtner, Mainz; Birgit Weyel, Tübingen). Es handelt sich um eine Art kleines Gradu­ier­ten­kolleg. Hierzu sind seit 2012 drei Promo­ti­ons­stellen einge­richtet (durch die Dritt­mit­tel­geber finan­ziert). Zudem wird gemein­schaft­lich eine Reihe von Tagungen orga­ni­siert. Zwei Auswer­tungs­bände sind geplant. Insge­samt steht ein Dritt­mit­tel­vo­lumen von ca. 150.000 Euro für den Zeit­raum von ca. drei Jahren zur Verfü­gung. Die Dokto­randen erfor­schen (teil­weise mit empi­ri­scher Methodik) Formen von „Gemeinde auf Zeit“ in beson­deren Gottes­dienst­formen oder kultu­rellen Events (so der Prof. Bubmann zuge­ord­nete Dokto­rand Jona­than Kühn, der u. a. das Groß-Musi­cal­pro­jekt „10 Gebote“ aus den Jahren 2011/12 unter­sucht). Dieses Forschungs­pro­jekt zur prak­tisch-theo­lo­gi­schen Kirchen­theorie ist zugleich für die Gemeinde­pädagogik wichtig, weil hier Formen infor­meller reli­giöser Bildung im Kontext der kultu­rell vermit­telten „Kommu­ni­ka­tion des Evan­ge­liums“ in den Blick geraten und näher beleuchtet werden. Es handelt sich mithin auch um einen Beitrag zur „Gemein­de­kul­tur­päd­agogik“.

2012

Peter Bubmann, Götz Doyé, Hildrun Keßler, Dirk Oessel­mann, Nicole Piroth, Martin Stein­häuser (Hg.), Gemeinde­pädagogik, De Gruyter Studi­en­buch 2012

Bildung als Zukunfts­thema kirch­li­cher Arbeit verstärkt erneut das Inter­esse an der Gemeinde als Lernort. Das vorlie­gende Studi­en­buch, aus den Erfah­rungen und Bedürf­nissen von Lehre und Studium entstanden, spie­gelt den derzei­tigen Forschungs­stand und die Entwick­lungen zeit­ge­mäßer kirch­li­cher Bildungs­ver­ant­wor­tung im Blick auf Gemeinde. Das Studi­en­buch ist so erar­beitet worden, dass sich die zwölf Kapitel als Teile eines Gesamt­kon­zeptes darstellen und sich dabei eine leicht verständ­liche Matrix ergibt: Die vier Themen­felder Gemeinde, Pädagogik, Lebens­welten und Berufs­theorie werden jeweils in drei Perspek­tiven erschlossen: histo­ri­sche Entwick­lungs­li­nien, Grund­fragen der Gegen­wart sowie Span­nungs­felder und Anti­no­mien. Durch einen vergleich­baren Aufbau der Kapitel bis hin zu Vertie­fungs­auf­gaben ist das Studi­en­buch hervor­ra­gend geeignet für Lehre und Studium, aber auch für Fort- und Weiterbildung.

Nicole Piroth, Gemeinde­pädagogisches Kompe­tenz­profil (Januar 2012)
Vgl. zum Thema im Studi­en­buch a. a. O.: Nicole Piroth und Matthias Spenn, Gemein­de­päd­ago­gi­sche Profes­sio­na­lität: Beruf­liche Kompe­tenzen und Aufgaben, S. 297–323. Down­load: Gemeinde­pädagogisches Kompetenzprofil

2011

Peter Bubmann/Roland Deinzer/Hans Jürgen Luibl (Hg.): Erin­nern, um Neues zu wagen. Euro­päi­sche Gedächt­nis­kul­turen – evan­ge­li­sche Perspek­tiven (Reihe Bildung evan­ge­lisch in Europa), Erlangen 2011.

Europas Gedächtnis und damit Europas Iden­tität hängen davon ab, wie parti­ku­lare Erin­ne­rungs­kul­turen vor allem ab 1945 sich fürein­ander öffnen und so Europa neu entde­cken lassen. Die Hoff­nung ist, dass evan­ge­li­sche Erin­ne­rungs­ar­beit hierzu hilf­reiche Beiträge leistet, Grenzen über­schreitet und so Wege zu einer Gemein­schaft versöhnter Erin­ne­rungen weist. Die Beiträge des Bandes beschäf­tigen sich mit der Konzep­tion der „Erin­ne­rungs­orte“, mit ihren pädago­gi­schen und theo­lo­gi­schen Heraus­for­de­rungen. Ein beson­derer Fokus liegt auf medialen Formen der Erin­ne­rungs­kultur und auf dem Umgang mit Kata­stro­phen. Das Buch ist hervor­ge­gangen aus einem Forschungs­pro­jekt des Vereins „bildung evan­ge­lisch in Europa“ (beE). In verschie­denen Tagungen und Work­shops wurden Fragen euro­päi­scher Gedächt­nis­kultur in evan­ge­li­scher Perspek­tive bear­beitet. Die wissen­schaft­liche Leitung lag bei Professor Dr. Peter Bubmann vom Theo­lo­gi­schen Fach­be­reich der Fried­rich-Alex­ander-Univer­sität Erlangen-Nürn­berg. Das Buch entstand in Koope­ra­tion mit der Gymna­si­al­päd­ago­gi­schen Mate­ri­al­stelle der Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Kirche in Bayern (GPM).

Peter Bubmann/Beate Hofmann: Zum Verhältnis von Gemeinde­pädagogik und Evan­ge­li­scher Erwach­se­nen­bil­dung, in: PGP 64 (2011), H. 4, S. 65f.

Die Thesen sehen neue Chancen für ein konstruk­tives Mitein­ander von Gemeinde­pädagogik und Evan­ge­li­scher Erwach­se­nen­bil­dung – ausge­hend vom Para­digma subjekt­ori­en­tierter Bildung.

Peter Bubmann: Das Kirchen­lied als Medium christ­lich-reli­giöser Bildung und der Lebens­kunst, in: BThZ 28 (2011), S. 300–311 [ISBN 978–3‑374–02877‑1].

Dass und wie und für wen das Singen von Kirchen­lie­dern bildende Bedeu­tung haben kann, wird in diesem Beitrag entfaltet, der auf einen Vortrag bei einem Jürgen Henkys zu Ehren veran­stal­teten Symposium in Berlin im Jahr 2009 zurückgeht.

Chris­tian Mulia: Kirch­liche Alten­bil­dung. Heraus­for­de­rungen – Perspek­tiven – Konse­quenzen (Prak­ti­sche Theo­logie heute; 110), Stutt­gart 2011.

Nicht nur die demo­gra­fi­sche Entwick­lung, sondern auch der sozio­kul­tu­relle Wandel fordert die Theorie und Praxis der kirch­li­chen Alten­bil­dung heraus.
Auf der Basis einer Anthro­po­logie des Alters werden vier Lern­felder im Blick auf ihre Heraus­for­de­rungen und Chancen unter­sucht: Biografie, Produk­ti­vität, Kultur und Körper/Gesundheit.
Die vorge­stellten Praxis­bei­spiele einer inno­va­tiven Senio­ren­ar­beit zeigen, wie sich hierbei die Lebens­fragen der Älteren und christ­liche Reli­gion aufein­ander beziehen lassen.
Die Ergeb­nisse der Studie werden in praxis­ori­en­tierten Schluss­fol­ge­rungen zusam­men­ge­führt: Die künf­tige kirch­liche Bildungs­ar­beit ist stärker als bisher milieu­sen­sibel, mehr­per­spek­ti­visch und gemein­we­sen­ori­en­tiert auszurichten.

Chris­tian Mulia: Bildungs­auf­gabe Altern, in: forum erwach­se­nen­bil­dung 44 (2011), H. 2, S. 38–41.

Der Aufsatz zeichnet Perspek­tiven einer milieu­dif­fe­ren­zierten wie gemein­we­sen­ori­en­tierten kirch­li­chen Alten­bil­dung nach und wirbt für einen Ausbau der gemein­de­gerago­gi­schen Ausbildung.

2010

Peter Bubmann: Gemeinde­pädagogik und schu­li­sche Religions­pädagogik. Plädoyer für eine neue Part­ner­schaft, in: theo-web. Zeit­schrift für Religions­pädagogik 9 (2010), S. 23–41.

Eine Bilanz des Verhält­nisses der beiden Schwester-Diszi­plinen, vorge­tragen bei der Jahres­ta­gung des Arbeits­kreises für Religions­pädagogik (AfR) 2010 in Bad Alexandersbad.

Hildrun Keßler, Götz Doyé (Hrsg.): Den Glauben denken, feiern und erproben. Erfolg­reiche Wege der Gemeinde­pädagogik, Leipzig 2010.

Auf dem Hinter­grund der aktu­ellen gesell­schaft­li­chen Heraus­for­de­rungen möchte das Buch die gemein­de­päd­ago­gi­sche Fach­dis­kus­sion voran­bringen und inno­va­tive gemein­de­päd­ago­gi­sche Praxis­mo­delle vorstellen. Die Autoren decken neue Praxis­felder für Kirche und Gemeinde im 21. Jahr­hun­dert auf.

Ange­spro­chen sind insbe­son­dere in der Praxis tätige Gemein­de­päd­agogen und ‑pädago­ginnen, aber auch Studi­en­leiter und Refe­renten in der kirch­li­chen Arbeit mit Kindern, Jugend­li­chen und Erwachsenen.

2009

Peter Bubmann: Lebens­kunst­bil­dung – ein Prospekt, in: Lars Bednorz/Olaf Kühl-Freu­den­stein/­Mag­da­lena Munzert (Hg.): Reli­gion braucht Bildung – Bildung braucht Reli­gion [FS Horst Rupp zum 60. Geburtstag], Würz­burg 2009, S. 67–77.

Der Beitrag will program­ma­tisch die Lebens­kunst-Konzep­tion für den Bereich kirch­li­cher Bildungs­ar­beit und schu­li­scher Religions­pädagogik fruchtbar machen.

2008

Peter Bubmann: Der Dienst am Evan­ge­lium und die Viel­falt der Ämter. Zum Diakonat im Kontext kirch­li­cher Berufe, in: Rainer Merz/Ulrich Schindler/Heinz Schmidt (Hg.): Dienst und Profes­sion. Diako­ninnen und Diakone zwischen Anspruch und Wirk­lich­keit (Veröf­fent­li­chungen des Diako­nie­wis­sen­schaft­li­chen Insti­tuts an der Univer­sität Heidel­berg; 34), Heidel­berg 2008, S. 70–83.

Peter Bubmann: Kirchen­musik als Bildungs­chance, in: Gott­fried Adam/Rainer Lach­mann (Hg.): Neues Gemeinde­pädagogisches Kompen­dium, Göttingen 2008, S. 319–330.

Peter Bubmann: Der Kirchentag als Bildungs­an­gebot, in: Gott­fried Adam/Rainer Lach­mann (Hg.):  Neues Gemeinde­pädagogisches Kompen­dium, Göttingen 2008, S. 413–424.

2005

Wolf-Eckart Failing: Anfäng­liche Aufmerk­sam­keit für Gott und das Leben. Gemeinde­pädagogik zwischen Sendungs­auf­trag und dialo­gi­scher Exis­tenz, in: PGP (= Praxis Gemeinde­pädagogik; bisher CRP) 58 (2005), H. 1, S. 19–22.

Martin Stein­häuser: Imple­men­ta­tion des reli­gi­ons­di­dak­ti­schen Konzeptes „Godly Play“ mit Heraus­gabe der deut­schen Über­set­zung von: Berryman, Jerome: Godly Play. Ein imagi­na­tives Konzept reli­giöser Bildung (Arbeits­titel). 5 Bd., EVA Leipzig 2005–2007.

2004

Peter Bubmann: Gemeinde­pädagogik als Anstif­tung zur Lebens­kunst, in: Pasto­ral­theo­logie 93 (2004), S. 117–132.

Nicole Piroth: Gemein­de­päd­ago­gi­sche Möglich­keits­räume biogra­phi­schen Lernens. Eine empi­ri­sche Studie zur Rolle der Gemeinde­pädagogik im Lebens­lauf (Schriften aus dem Come­nius-Institut; 11), Münster 2004 (zugl. Diss. Univ. Heidel­berg 2003).

Martin Stein­häuser: Gemein­de­di­daktik heute. Zum didak­ti­schen Selbst­ver­ständnis der Gemeinde­pädagogik, in: CRP 57 (2004), H. 3, S. 4–6.

Projekt „Bildung evan­ge­lisch in Europa“

Seit WS 2007/2008 exis­tiert eine Forscher­gruppe, die sich den Frage­stel­lungen der Bildungs­pro­zesse im Kontext der euro­päi­schen Inte­gra­tion zuwendet. Mit Unter­stüt­zung der Evang.-luth. Kirche in Bayern wurde im Januar 2008 ein Verein „bildung evan­ge­lisch in Europa“ gegründet, dessen Haupt­auf­gabe darin besteht, ein wissen­schaft­li­ches Institut, das einen Beitrag für das Zusam­men­wachsen Europas im Bildungs­raum leisten soll, zu fördern. Das geplante und derzeit in der Grün­dungs­phase befind­liche Institut nimmt – in Koope­ra­tion mit Einrich­tungen der Fried­rich-Alex­ander-Univer­sität Erlangen-Nürn­berg – Entwick­lungen im Bildungs­raum Europa wahr, reflek­tiert diese wissen­schaft­lich und entwi­ckelt Bildungs­kon­zepte und ‑projekte. Seit Herbst 2008 verfolgt der Verein mit Dritt­mit­tel­un­ter­stüt­zung durch den Baye­ri­schen Staat und die Evang.-luth. Kirche in Bayern ein Projekt „Erin­nern, um zu versöhnen“ mit Work­shops und Sympo­sien, die nach der Bedeu­tung von Erin­ne­rungs­orten für die Bildung euro­päi­scher Iden­tität fragen.

Projekt­lei­tung: Vorstand des Vereins „bildung evan­ge­lisch in Europa“
(Mitglied des Vorstandes: Prof. Dr. Peter Bubmann)

Titel­bild: Amador Loureiro / Unsplash